thorstenkessler

HERBORN Ein Torsten geht und ein Torsten kommt – so lautet das Motto beim SK Herbornseelbach für die Saison 2018/2019.

Der Verein gab in dieser Woche seine Trainerplanungen bekannt. Der aktuelle Trainer Torsten Schön wird die Arbeit bei seinem Heimatverein nach zwei erfolgreichen Spielzeiten am Ende der aktuellen Saison beenden. Sowohl der Verein als auch der Trainer wären gern in eine dritte Spielzeit gegangen, doch für den Übungsleiter ist eine Verlängerung des Engagements aus beruflichen und zeitlichen Gründen nicht möglich.

Mit jungem Team zu alten Erfolgen

Spielausschussmitglied Jürgen Loh sagte: „Das bedauern wir vom SKH sehr, denn es hat allen Beteiligten in dieser Zusammensetzung großen Spaß gemacht. Dafür danken wir Torsten jetzt schon in einem ganz besonderen Maße.“

Neuer „Steuermann“ auf der Kommandobrücke des SKH ist ab Juli der in Rabenscheid wohnende Torsten Kessler. Der 53 Jahre alte B-Lizenz-Inhaber ist aktuell im Trainerstab des SSV "Edelweiß" 1921 Medenbach e.V. sehr erfolgreich. Seine Qualitäten als Coach hat er auch schon bei der SG Kalteiche und beim TSV Liebenscheid unter Beweis gestellt.

„In ersten sehr angenehmen Gesprächen mit Torsten Keßler waren meine Vorstandskollegen und ich uns einig, dass er ein passender Nachfolger sein kann. Wir haben ein gutes Gefühl, dass er unsere relativ junge Mannschaft wieder in Reichweite alter Erfolg bringen kann“, sagte Jürgen Loh. (red)

 

Quelle: https://www.mittelhessen.de/sport/lokalsport_artikel,-Torsten-geht-Torsten-kommt-_arid,1181761.html

 

Am 8. November 2017 fand der diesjährige Martinsumzug des Kindergartens und der Dernbach-Schule statt. Los ging es um 17.00 Uhr in der Kirche. Pfarrer Slenzka, der maßgeblich auch an der Organisation und für die Mitgestaltung verantwortlich war konnte eine große Anzahl Kinder und deren Eltern und Verwandte hierzu begrüßen. Die Feuerwehr Herbornseelbach sicherte die Ortsstraßen entsprechend ab, so dass ein reibungsloser Laternenumzug möglich war. Um ca. 18.00 Uhr trafen die ersten Teilnehmer dann auch auf dem Schulhof der Dernbach-Schule ein. Das Jugend-TV-Orchester spielte hier noch einige Lieder zum Mitsingen und Pfarrer Slenzka sprach noch einige Worte an die Anwesenden. Wie auch in den Vorjahren wurden alle kleinen und großen Besucher mit Fleischwürstchen von den Naturfreunden versorgt. Der Sportklub verkaufte verschiedene Heiß- und Kaltgetränke. Für die kleinen Gäste wurde kostenlos Kinderpunsch ausgeschenkt. Alle anderen Getränke wurden zu günstigen Preisen verkauft. 

Den Erlös aus dem Getränkeverkauf an diesem Abend spendete der Sportklub zugunsten der Dernbach-Schule Herbornseelbach. Frau Fritz, die Rektorin der Dernbach-Schule war sichtlich erfreut über die Unterstützung und bedankte sich ganz herzlich für die Spende
Das Foto zeigt einige Schüler der Dernbach-Schule, die Rektorin Frau Fritz sowie das Vorstandsmitglied des Sportklubs Herr Torsten Nickel bei der Spendenübergabe am 13. Dezember 2017.

 

Spendenübergabe Dernbach Schule 13 12 2017 web

21052017 SSVDillenburg

SK Herbornseelbach – SSV Dillenburg 1:2 (0:0):
In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein verhaltener Kick ohne nennenswerten Torchancen. Der Meister aus Dillenburg riss sich kein Bein aus, und die Heimelf war glücklich, trotz allerletzten Aufgebots torlos in die Pause zu gehen.
Die erste Viertelstunde nach dem Seitenwechsel passierte so gut wie gar nichts, und jeder hatte sich eigentlich mit einem Unentschieden abgefunden. Sebastian Nelles kam zu gleich zwei riesigen Möglichkeiten und auch Benjamin Jung. Der Treffer fiel allerdings auf der anderen Seite: Yusuf Yilmaz netzte eine Viertelstunde vor Schluss ein, ehe Taygun Turp zwei Minuten vor Ende erhöhte. Der Anschlusstreffer von Dennis Loh fiel mit dem Schlusspfiff.
Ein Punkt wäre gerecht gewesen, denn die Gastgeber verkauften sich gut. –

Reserven 3:0: kampflos an Herbornseelbach.

Für unsere 1. Mannschaft spielten:
Frank Hopf – Daniel Panz, Jonas Bickel, Jonas Pfeifer, Flo Panz – Alex Adelmann, Philip Metzger, Benjamin Jung (68.Tim Benner), Sebastian Nelles, Dennis Loh – Thomas Ebert

21052017 SSVDillenburg Tabelle

Obwohl wir mit einem großen Abstand die Umfrage „Beliebteste Mannschaft der Kreisligen Dillenburg & Frankenberg“ des Kreisliga Magazin für uns entscheiden konnten, ziehen wir nicht in die nächste Runde ein.

Hintergrund ist, dass nur die klassenhöchsten Kreisligen des jeweiligen Fußballverbandes berücksichtigt werden.
Wir sind jedoch stolz das wir so viele Stimmen bekommen haben und bedanken uns bei jedem von Euch!

Glückwunsch an unsere Freunde des SV Niederscheld, die in nächste Runde der Umfrage „Suche nach Deutschlands Beliebtester Kreisligamannschaft“ einziehen.

Umfrage Magazin Kreisliga web